Schulordnung  - GOLDENE REGEL -

Jede Gemeinschaft braucht Regeln, damit sich jeder wohl fühlen kann.

Unsere Schulordnung  gründet sich auf gegenseitige Achtung und gegenseitigem Respekt.

Jedes Mitglied unserer Schulgemeinschaft soll seine eigenen Fähigkeiten einbringen können und dazu beitragen, eine tolerante, vertrauensvolle und angst- wie auch gewaltfreie Atmosphäre zu schaffen. -  Nur so kann Lernen erfolgreich sein und Freude bereiten.

Jedes Mitglied unserer Schulgemeinschaft hat dabei das Recht auf ungestörtes Arbeiten und Lernen, auf Schutz seiner Gesundheit und seines Eigentums.

Der respektvolle, höfliche und faire Umgang miteinander ist für uns selbstverständlich.

Gemeinsam haben wir deshalb eine Schulordnung mit der Goldenen  Regel für den Schulalltag aufgestellt.

 Die goldene Regel ist für alle, auch für die jüngeren Schüler und Schülerinnen, zu verstehen.

"Was du nicht willst, das man dir tut,

  das füg' auch keinem andern zu!"

 

Stopp-Regel  - "Stopp, ich will, dass du aufhörst!"

Kinder brauchen soziale Fähigkeiten. - Nicht nur Lesen, Schreiben und Rechnen entscheiden über den späteren Erfolg im Leben, sondern auch die Fähigkeiten mit anderen zu leben, zu arbeiten, Meinungen zu vertreten, mit Konflikten umzugehen.

Unsere Schülerinnen und Schüler sollen auch lernen Regeln einzufordern und dem anderen zu signalisieren, wenn Grenzen überschritten werden.

Dazu eignet sich die Stopp - Regel sehr gut.